Dumont Reiseverlag Reisetaschenbuch

Reisetaschenbuch Berlin

Aus aller Welt
Hier kommt inzwischen jeder hin, vor allem auch viele junge Leute, die in Kreuzberg und Neukölln wohnen, zum Einkaufen, Mittagessen, Kaffeetrinken, aber auch nostalgische Türken, die ein Stück Heimat suchen.
Gemüse, Backwaren, Spezialitäten aus der Türkei, Afrika, Italien, Bioprodukte aus Brandenburg – die Köstlichkeiten erfreuen zuerst Augen und dann den Magen … während Musiker aus aller Welt jammen und so zur entspannten Atmosphäre beitragen. Inzwischen definitiv eine Institution für alle – Migranten und Einheimische.
bioriental – Wochenmarkt am Maybachufer: Maybachufer, Di, Fr 11–18.30 Uhr.

Adressen … in Neukölln

Feine Küche – eins 44 h: Elbestr. 28–29, Tel. 030 62 98 12 12, http://www.eins44.com, U 7 Rathaus Neukölln, Di–Fr 12–15, 19–24 Uhr, mittags Klassiker-HG ab 9,50 €, abends 3-Gänge-Menü 46 €. Das Ganze in authentischem Industriebauauf dem Hinterhof.
In der alten Wäscherei – Lavanderia Vecchia: U 8 Boddinstraße,  http://www.lavanderiavecchia.wordpress.com, Mo–Sa 12–14.30, ab 19.30 Uhr (Reservierung). Ländliche italienische Küche aus den Abruzzen (mittags ab 5,50 €; abends Menü um
60 €) in unvergleichlichem Ambiente.
Don Carlos oder lieber den Handschuh? Schiller Burger: Herrfurthstr. 7, Tel.
030 55 87 17 16, http://www.schillerburger.com, U 8 Boddinstraße, So–Do 12–23,
Fr–Sa 12–1 Uhr, Burger ab 5, Vegetarisch ab 5,80, Pommes 2,50 €. Hier eröffnete 2012 der erste Schiller Burger, inzwischen sind es mehrere über die ganze Stadt verteilt. Alles sehr frisch und lecker zubereitet. Unbedingt die Süßkartoffel-Pommes probieren!
Berliner Kaffee & American Cheesecake Prachtwerk: Ganghoferstr. 2, Tel. 030 55 87 17 16, prachtwerkberlin.com, U 7 Rathaus Neukölln, So–Di 10–23, Mi bis 24, Do 10–1, Fr, Sa bis 2 Uhr. Kaffeespezialitäten der Berliner Kaffeerösterei Five Elephant und selbstgemachte Kuchen. Konzerte und mittwochs Open Stage.

Geschichtsträchtiges Naherholungsgebiet – Tempelhofer Feld: Haupteingang Oderstr., http://www.thf-berlin.de, U 8 Boddinstraße, Sonnenauf- bis -untergang. Radfahren, Skaten, Spazierengehen, Grillen, im Gras liegen und sich die Sonne auf die Nase scheinen lassen … Auch wenn das Flughafengebäude als Notunterkunft für Geflüchtete genutzt wird, finden weiterhin Führungen zu unterschiedlichen Themen statt.